Diplom - Psychologe Dr. rer. nat. Serkan Het,  Psychologischer Psychotherapeut, Verhaltenstherapie DeutschTürkceEnglish

 

Kosten

Psychotherapie – gesetzliche Krankenversicherung

Die Bundesrepublik Deutschland gehört zu den wenigen Ländern der Welt, die Psychotherapie als eine Antragsleistung der gesetzlichen Krankenkassen definieren.

Daher wird Psychotherapie in Form von Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologie oder Psychoanalyse von den gesetzlichen Krankenversicherungen bei entsprechender Indikation und Antragsstellung komplett finanziert, so dass für Sie keine Kosten entstehen. Ich verfüge als approbierter Psychologischer Psychotherapeut für meine Praxis über eine Zulassung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen für die psychotherapeutische Behandlung gesetzlich versicherter Patienten. Von daher benötigen Sie für eine psychotherapeutische Behandlung in meiner Praxis lediglich Ihre Versichertenkarte, die Sie mir einmal im Quartal vorweisen. Eine Überweisung von einem Arzt (z.B. Hausarzt) ist nicht notwendig. Die gesetzlichen Krankenkassen sind bzgl. einer psychotherapeutischen Behandlung in der Regel wohlwollend und förderlich eingestellt. Gesetzmäßig stehen Ihnen stets 3 psychotherapeutische Sprechstunden und 4 Probesitzungen (probatorische Sitzungen) zu. Diese können Sie dazu nutzen, zu überprüfen, ob das psychotherapeutische Behandlungsangebot und der von Ihnen auserwählte Therapeut Ihnen zusagen oder nicht. Die Sprechstunden und Probesitzungen sind für Sie als gesetzlich versicherte/r KlientIn ebenfalls kostenfrei und können so oft, wie Sie wollen bei diversen Therapeuten in Anspruch genommen und problemlos abgerechnet werden. Im nächsten Schritt, wenn Sie beschließen, mit mir psychotherapeutisch weiterzuarbeiten, würde ich für Sie einen Antrag bei Ihrer Krankenversicherung stellen. Die gesetzlichen Krankenkassen gewähren je nach Antragstellung 24 (Kurzzeittherapie), 60 (Langzeittherapie) oder maximal 80 (Langzeittherapie – Fortführung) Sitzungen.  Die bewilligten Sitzungen müssen nicht vollends ausgeschöpft werden und eine Psychotherapie kann auch jederzeit abgebrochen werden. Es gibt also keinerlei Verpflichtungen Ihrerseits. Nach Abschluss einer Behandlung ist eine gesetzlich vorgeschriebene Psychotherapiepause von 2 Jahren zu berücksichtigen. In der Zwischenzeit können Beratungsgespräche (3x pro Quartal), die ebenfalls von den gesetzlichen Krankenkassen vollständig übernommen werden, in Anspruch genommen werden.

Psychotherapie – private Krankenversicherung

Die meisten Privatversicherungen übernehmen die Kosten für eine psychotherapeutische Behandlung. Die Bedingungen für die Kostenübernahme sowie die maximale Sitzungszahl hängen von der jeweiligen Vertragsgestaltung ab. Es empfiehlt sich daher, frühzeitig Informationen über Ihre persönlichen Vertragsbedingungen einzuholen. Alle notwendigen Formalitäten werden Ihnen von Ihrer privaten Krankenversicherung mitgeteilt. Im Falle einer Antragsstellung unterstütze ich Sie selbstverständlich.

Psychotherapie – Beihilfe

Von der Beihilfe werden die Therapiekosten grundsätzlich erstattet. In der Regel werden zunächst 40 und wenn nötig in einem zweiten Schritt weitere 40 Sitzungen bewilligt, so dass Sie auch hier maximal 80 Sitzungen in Anspruch nehmen können. Hierfür muss innerhalb der ersten fünf Probesitzungen ein Kostenübernahmeantrag gestellt und meinerseits ein Gutachten verfasst werden. Unter Umständen kann auch ohne Gutachten eine Kurzzeittherapie in Höhe von 10 Sitzungen beantragt werden. Die benötigten Formulare und weitere Informationen erhalten Sie bei der für Sie zuständigen Beihilfestelle. Im Falle einer Antragsstellung unterstütze ich Sie selbstverständlich.

Psychotherapie – Selbstzahler

Es ist auch Möglich die Behandlungskosten für eine Psychotherapie selbst zu übernehmen. In dem Fall errechnen sich die Kosten nach der aktuell geltenden Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichentherapeuten (GOP).

Coaching

Der Preis für Coaching und Supervision wird im Einzelfall ausgehandelt und richtet sich nach Zweck und Umfang der Beratung.

Paarberatung

Paartberatung und -therapie ist leider weder eine Leistung der gesetzlichen noch der privaten Krankenversicherungen. Der Preis wird daher im Einzelfall ausgehandelt und richtet sich nach Zweck und Umfang der Beratung. In der Regel werden die Sätze der aktuell geltenden Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichentherapeuten (GOP) zugrundegelegt.

Psychologische Begutachtung

In der Regel werden die Sätze der aktuell geltenden Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichentherapeuten (GOP) zugrunde gelegt oder im Falle einer richterlichen Anfrage nach der Gebührenordnung nach dem Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetzt (JVEG) berechnet.

[ nach oben ]
 

Dipl.-Psych. Dr. rer. nat. Serkan Het, Psychologischer Psychotherapeut, Verhaltenstherapie | Gräfstr. 41, 60486 Frankfurt am Main | Tel. 069 - 71910199 | Fax 069 - 71910198